SEO Check & SEO Audit

Keine Kommentare

Langjährige Erfahrung und Praxis sind notwendig, um gutes und erfolgreiches SEO anzubieten. Zahlreiche und erfolgreich gestaltete Projekte helfen ebenso, professionelle Suchmaschinenoptimierung durchzuführen.

Mein SEO Test

Erster Schritt: Vorbereitung

Eine Keyword Recherche (AIDA Prinzip: Attention – Interest – Desire – Action), Stichwort ‘Keyword Prominence’, nützliches Tool ist der Keywordplaner von Google Adwords ist zu machen. Welche KW verwende ich für welche Seite? Kenne ich meine Seitentypen? Startseite, Produktseite, Leistungsseite, Kontaktseite, Blog…

Die eigene Marke zu suchen und die Beobachtung der Mitbewerber in Google ist wichtig, um up-to-date zu bleiben.  Einträge in Google My Business, soziale Medien, Online PR, Einträge in Webverzeichnisse… helfen, um ein gutes und aussagekräftiges Profil meiner Produkte und Dienstleistungen zu schaffen.

Tipps:
– Verschiedene URL Versionen und zu viele Weiterleitungen vermeiden (Google S. Console)
– Die Überprüfung der Seiten mit dem Site-Operator in Google mit z.B. site:www.peindl.info
– https statt http

Zweiter Schritt:  Quick Wins
  • SUCHINTENTION: Aufgabe der SI ist es, den BesucherInnen Wünsche von den Lippen abzulesen und zielgenaue Inhalte für Suchanfragen zu bieten. Frage dich: Stimmen u.a. die Keywords für deinen Auftritt mit deinen Inhalten überein? Stichworte: Konkurrenzanalyse, beantworte die Fragen des Users, richtige Anordnung von Inhalt, Text, Bilder, Videos inkl. Design u. v. m.
  • OnPage-SEO: Google Snippets, HTML-Überschriften, Keyword in URL, ALT-Attribute, Keyword Prominence, etc.
  • Keyword-Kannibalisierung verhindern, d.s. gleiche KW auf identen Seiten. Schlechteres Ranking ist die Folge. Auch ‘duplicate Content’ ist schlecht. Lösung: Entoptimierung und site:www… in Google
  • auch supplementärer Content sollte so schlank wie möglich gehalten werden (z. B. Seitenleisten sind negativ)
  • Nutzererfahrung: Entfernte Bekannte könnten sich durchklicken, um eine ehrliche Bewertung zu bekommen
  • Low-Hanging-Fruits: Diese Suchbegriffe sind in der Google Search Console zu suchen, z.B. in den hinteren Keyword-Platzierungen
  • Linkaufbau: externe und interne Links. Broken Links vermeiden (404)
  • BACKLINKS, d.s. qualitätsvolle Links von außen
Dritter Schritt: Langfristige Maßnahmen
  • Domainpopularität (KW in der Domain…)
  • Content (Länge, Arten v. content – ob Infos,  Ratgeber, shop…)
  • Domain Authority
  • Ankertextverteilung (Achtung vor doppelten KW – siehe oben)
  • Laufende Umsetzung von SEO ist WICHTIG, also langfristig!
Vierter Schritt: Technische Grundlagen
  • Ladezeit ist kein Ranking Faktor, dient aber der Usability und bringt daher Besucher
  • Mobile first index ready: Google belohnt mobile friendly Seiten -> responsive Design!
Kostenlose und empfehlenswerte Gratis Tools für SEO (Auszug)

– Google Analytics: Organische Zugriffe, Nutzerverhalten etc.

– Google Search Console: Statistiken, Keywords, Ranking etc.

– Mobile First Index Checker: Stimmen Mobile- und Desktop-Version überein?

– Google PageSpeed Insights: Wie reduziert man Ladezeiten?

– SEO Minion: OnPage-SEO-Checker, Broken Links, SERP-Vorschau, Hreflang-Checker

– Screaming Frog: SEO Crawler, für bis zu 500 URLs kostenlos

– Merkle Google Local Search Results Tool: Wo bin ich derzeit bei Google platziert?

– CopyScape: Meine Inhalte auf anderen Websites?

– Open Link Profiler: Mein Linkprofil im Vergleich mit der Konkurrenz

– Weitere kostenlose SEO-Tools findest du unter https://www.youtube.com/watch?v=2OvIi…

Suchmaschinenoptimierung bzw. SEO ist ein dauernder und langfristiger Prozess, der niemals endet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü